Corona-Spendenaktion

Lesezeit: ca. 2 Minuten

1.10.2020

Die Corona-Krise hat nicht nur Folgen für das religiöse und gesellschaftliche Leben in den Kirchengemeinden, sondern auch für die Kollekten im Rahmen der Gottesdienste. Aus Solidarität hat die Pax-Bank eine einfache Möglichkeit geschaffen, mit der Gemeinden weiter Spenden für ihre Hilfsprojekte sammeln können: die Online-Kollekte.

  • Bis Ende des Jahres können Gemeinden auf dem Online-Spendenportal der Pax-Bank kostenlos Spenden sammeln
  • Innerhalb von 24 Stunden erhalten Sie einen Link, den Sie in der Gemeinde teilen können
  • Die Spenden werden nach Ende des Aktionszeitraums – voraussichtlich am 31. Dezember 2020 – ausgezahlt.

Sie gehört zum Gottesdienst wie Gebete und Gesänge: die Kollekte. Wenn der Klingelbeutel durch die Bänke kreist, lässt fast jeder Gottesdienstbesucher einen kleinen Beitrag ins Körbchen fallen, mal mehr, mal weniger – je nachdem, was man gerade erübrigen kann und wofür die Gemeinde sammelt. Doch die Corona-Krise und die Maßnahmen zu ihrer Eindämmung haben auch die Kirchengemeinden spürbar getroffen. Auf dem bisherigen Höhepunkt der Krise durften gar keine Gottesdienste stattfinden, und auch jetzt sind noch immer deutlich weniger Besucher zugelassen. Das hat auch Folgen für das Spendenaufkommen.

„In der Corona-Krise hat sich das Leben für uns alle verändert. Auch für spendensammelnde Organisationen wie die Pfarrgemeinden. Deshalb haben wir uns die Frage gestellt, was wir tun können", erzählt Christian Hartmann, Bereichsleiter Institutionen bei der Pax- Bank. "Ein Teil unseres Lebens hat sich in die digitale Welt verlagert. Da lag es nahe, auch eine digitale Möglichkeit für das Spendensammeln zu schaffen."

Frank M. Scheele, Pfarrer der kath. KiGem. Maria unter dem Kreuz, Berlin

Wenn Spenden ausbleiben, sind die Auswirkungen erheblich.

Dazu mussten sich Gemeinden lediglich auf dem Online-Spendenportal der Pax-Bank registrieren. Innerhalb von 24 Stunden erhielten sie einen Link zu ihrer Online-Kollekte, um ihn unter den Gemeindemitgliedern zu verteilen. Bis zum Jahresende können Gemeinden und karitative Organisationen kostenfrei an der Online-Kollekte teilnehmen. "Je nach Lage behalten wir uns vor, den Aktionszeitraum zu verlängern", so Hartmann.

Die Spenden werden bis zum Ende des Aktionszeitraums auf einem Interimskonto der Pax-Bank gesammelt und nach dem Aktionszeitraum auf das angegebene Konto überwiesen. Bis Mitte September gingen über die Online-Kollekte Spenden in Höhe von insgesamt rund 21.000 Euro ein.

Service & Downloads

Ihre Ansprechpartner bei der Pax-Bank

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Gemeinde – auch finanziell

Wenn Gemeinden auch finanziell zusammenwachsen

Wenn sich Gemeinden zusammenschließen, sollten auch die Bankverbindungen und der Zahlungsverkehr vereinheitlicht werden.

mehr

Immobilienkauf mit wertorientiertem Fundament

Immobilienkauf mit wertorientiertem Fundament

Die Jugendeinrichtung blu:boks BERLIN orientiert sich an christlichen Werten – nicht nur bei ihrer Arbeit.

mehr