Das Nachhaltigkeits-Leitbild der Pax-Bank

Gutes Banking für eine gute Zukunft

Wir sind eine christlich-nachhaltige Genossenschaftsbank. Und als solche möchten wir einen Beitrag für eine lebenswerte Zukunft leisten.

Wir glauben an das Gute und arbeiten für gute Lösungen – für den Menschen und die Umwelt. Zu unseren Kundinnen und Kunden zählen wir kirchliche, gemeinnützige, soziale Institutionen und Vereine sowie Verbände, Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechts und Privatpersonen. Damit steht die Pax-Bank allen Menschen und Organisationen offen, die sich mit den unseren Werten identifizieren.

Ethik-Kodex

Das Handeln der Bank ist gleichzeitig durch ökonomische Ziele und christliche Werte geprägt. Leitgedanke ist die in unserer Vision formulierte Idee, einen Ausgleich zu schaffen zwischen Gewinnstreben und werteorientierten Handeln. Träger der Unternehmensethik sind vor allem die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und deren Werteprägung.

In unseren Ethik-Kodex konkretisieren wir unsere Wertebindung, indem wir beschreiben, wie wir wirtschaften, wie wir unser Bankgeschäft betreiben, wie wir Kundenbeziehungen ausbauen und pflegen und wie wir miteinander in der Bank und mit unseren Geschäftspartnern umgehen.

Der Ethik-Kodex und die ihn konkretisierenden Leitlinien werden im Ethik-Beirat der Bank beraten. Das Gremium ist repräsentativ für die verschiedenen Anspruchsgruppen der Bank besetzt und arbeitet weisungsunabhängig. Die Arbeitsergebnisse werden in einen bankinternen Dialogprozess überführt, der durch die Stabstelle Ethik & Nachhaltigkeit gesteuert wird. Diese werden vom Vorstand beraten und sukzessive in Kraft gesetzt. Mit dem Beschluss des Aufsichtsrats wurde der Ethik-Kodex unmittelbar ergänzender Bestandteil unserer Strategie. Weitere Informationen unter:


Ganzheitlicher Nachhaltigkeitsansatz

Im Kontext einer zunehmenden Beliebigkeit der Begriffe ‚Ethik‘ und ‚Nachhaltigkeit‘ in der öffentlichen Kommunikation nutzen wir unseren ganzheitlichen Nachhaltigkeitsansatz, um unseren Markenkern zu schärfen und erlebbar zu machen.
Wir gestalten den Wandel zu einer nachhaltigen Wirtschaft durch Ausrichtung des Bankgeschäfts und des Bankbetriebs auf Nachhaltigkeit und die christlichen Ziele Gerechtigkeit, Friede und Bewahrung der Schöpfung. Dabei beziehen wir uns auf ökonomische, ökologische und gesellschaftliche Aspekte (ESG), die UN-Nachhaltigkeitsziele (SDG) und das Pariser Klimaschutzabkommen (1,5-Grad-Ziel). Diese Nachhaltigkeitszeile sind auch in der Geschäfts- und Risikostrategie festgelegt.


Nachhaltigkeit im Anlagegeschäft

Die Pax-Bank nimmt mit einem ethisch-nachhaltigen Anlagefilter ihre besondere Verantwortung als christliche Bank wahr. Die Anlagekriterien gelten für die Eigenanlagen, die hauseigene Fondspalette, die Vermögensverwaltung und für die Kundeneinlagen.

Die ethisch-nachhaltige Ausrichtung des Bankgeschäfts bedeutet ganz konkret, dass die Pax-Bank nach bestem Wissen und Gewissen nur in solche Unternehmen und Staaten investiert, die mit ihrem Sozial- und Umweltverhalten einen positiven Beitrag zu den Zielen Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung leisten.

Um Unternehmen und Staaten herauszufiltern, die diesen Werten entgegenstehen, arbeitet die Pax-Bank mit klar definierten Ausschlusskriterien und einem relativen Best-in-Class-Ansatz. Mit diesem doppelten Anlagefilter werden Emittenten ausgewählt, die mit ihren Produkten, Dienstleistungen und ihrem Geschäftsgebaren den Ansprüchen der Pax-Bank an ökologische Zukunftsfähigkeit (Environment), soziale Verantwortung (Social) und verantwortungsvolle Unternehmensführung (Governance) gerecht werden. In der Umsetzung des Filters arbeitet die Pax-Bank mit dem Dienstleister MSCI ESG Research zusammen. Weitere Informationen und Kriterien unter:


Nachhaltigkeit im Kreditgeschäft

Die Pax-Bank möchte als kirchliche Bank in ihrem Finanzierungsgeschäft genauso wie in ihrem Anlagegeschäft ihre besondere Verantwortung wahrnehmen und zu einer zukunftsfähigen Entwicklung für Gesellschaft und Umwelt beitragen. Die Pax-Bank finanziert vorrangig Projekte in den Bereichen Kirche, Caritas und Wohlfahrt, Gesundheits- und Sozialwesen, Bildung und Jugend, Wohnen und Immobilien sowie Umwelt- und Klimaschutz. Unsere institutionellen Kreditnehmer sind überwiegend kirchliche, gemeinnützige, soziale Institutionen und Vereine sowie Verbände, Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechts.

Hierfür arbeitet die Pax-Bank mit Positivkriterien, um den Katalog der von uns geförderten Bereiche der Wirtschaft klar zu umreißen. Aus diesen Positivkriterien für die Kreditgeschäfte folgt, dass die Pax-Bank keine Unternehmen mit kontroversen Geschäftsfeldern und kontroversen Geschäftspraktiken finanziert. Damit verhindert sie Geschäftsbeziehungen zu Unternehmen, die der Schöpfung, der Gesellschaft oder Einzelpersonen Schaden zufügen und damit konträr zum christlichen Menschenbild handeln. Die Ausschlusskriterien orientieren sich weitestgehend an den Ausschlusskriterien für das Anlagegeschäft der Pax-Bank. Weitere Informationen und Kriterien unter


Nachhaltigkeit in der Kundenberatung

Sowohl Finanzverantwortliche in kirchlichen Einrichtungen als auch Privatpersonen wünschen zunehmend die Berücksichtigung einer christlich-nachhaltigen Perspektive bei der Geldanlage und Vermögensverwaltung. Die Beratung der Pax-Bank basiert auf der Überzeugung, dass sich mit christlich-nachhaltigen Anlageprodukten die drei klassischen Anlageziele Liquidität, Sicherheit und Rendite mit ethischen, sozialen und ökologischen Bewertungskriterien vereinbaren lassen.

Nachhaltigkeit ist elementarer Bestandteil unseres Vertriebs. Sowohl im Wertpapiergeschäft als auch im Finanzierungsgeschäft fließen nachhaltige Aspekte in jede Beratung ein. Die Anlageempfehlungen unserer Beraterinnen und Berater entsprechen unseren Anlagerichtlinien, die für die Produktauswahl im Vertrieb der Bank, bei der Gestaltung unserer Fondspalette sowie im Einlagengeschäft der Bank gelten.

Die Pax-Bank hat 18 Beraterinnen und Berater zu zertifizierten Fachberatern für Nachhaltiges Investment“ oder kurz zu „Eco-Anlageberatern“ ausbilden lassen. Damit bietet die Pax-Bank einen weiteren qualifizierten Service für ihre Kunden, die in ihrer Anlage mehr als die Rendite sehen.

Wir stellen unsere Mitglieder und Kunden in den Mittelpunkt unseres Handelns. Wir beraten im nachhaltigen Interesse unserer Kunden, das heißt, wir analysieren ihre Bedürfnisse und Ziele und richten unsere Empfehlung ausnahmslos daran aus. Wir sprechen aktiv die Kriterien und Eigenschaften ethisch-nachhaltiger Anlageprodukte an, erläutern den Kunden die unterschiedlichen Ansätze und nehmen bei institutionellen Kunden besonderen Bezug auf die regulatorischen Anforderungen und die Auswirkungen auf ihre Anlagepolitik.

Auch die intern gelebte Nachhaltigkeit ist eine Anforderung an den Vertrieb, um gegenüber dem Kunden authentisch auftreten zu können.


Strategie zur Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsrisiken

Nachhaltigkeitsrisiken werden definiert als Negativereignisse oder Belastungen aus den Bereichen Umwelt, Soziales oder Unternehmensführung (auch "ESG"-Risiken). Ursachen für diese Negativereignisse können sehr vielfältig sein: Umweltkatastrophen, Reputations-, Klage-, Technologie- und Regulierungsrisiken, aber auch sogenannte transitorische Risiken, also dass Geschäftsmodelle im Kontext sich ändernder gesellschaftlicher Werte und Nachfrageverhalten nicht mehr funktionieren. Deren mögliches oder tatsächliches Eintreten belastet das operative Geschäft von Emittenten oder Kreditnehmern und führt so zu Vermögensverlusten und Ertragsausfällen. Damit können der Wert von Investments oder Kreditsicherheiten vermindert oder die Kapitaldienstfähigkeit von Kreditnehmern gefährdet werden.

Die Pax-Bank hat die strategische Entscheidung getroffen, grundsätzlich keine Produkte mit unangemessen hohen Nachhaltigkeitsrisiken in der Anlageberatung anzubieten sowie entsprechende Investments einzugehen.

Nachhaltigkeitsrisiken beziehen wir bei unseren Investitions- und Kreditentscheidungsprozessen auf verschiedene Weise ein: in unseren Anlagerichtlinien sowohl für die Produktauswahl als auch für die Zusammenarbeit mit externen Produktlieferanten, in unseren Finanzierungsrichtlinien sowie in unserem Auslagerungsmanagement.

Die Pax-Bank möchte das Thema Nachhaltigkeitsrisiken aber vor allem in einer Zukunftsperspektive betrachten. Sie möchte ihre Verantwortung als christlich-nachhaltige Bank in besonderer Weise wahrnehmen und aufzeigen, wie ein proaktiver Umgang mit drängenden Themen der Nachhaltigkeit im Bankenkontext möglich ist, damit erst gar keine Nachhaltigkeitsrisiken entstehen. Bezogen auf unsere Kunden bedeutet dies konkret, dass wir unsere Kunden begleiten auf dem Weg, potentielle Nachhaltigkeitsrisiken in ihren Geldanlagen und auch im eigenen Geschäftsmodell zu erkennen. Wir möchten sie dabei unterstützen, frühzeitig gezielte Maßnahmen zur Verbesserung ihres Nachhaltigkeitsmanagements vorzunehmen und somit Nachhaltigkeitsrisiken zu reduzieren.


Nachhaltigkeit im Bankbetrieb

Nachhaltigkeitsgrundsätze bestimmen zudem unsere Ressourcenstrategie. Wir arbeiten aktiv daran, unseren ökologischen Fußabdruck zu reduzieren und damit das 1,5-Grad-Ziel zu unterstützen. Noch sind unsere Dienstfahrzeuge nicht klimaneutral, aber eine sukzessive Umstellung auf E-Autos wird angestrebt.

Unseren Energieverbrauch haben wir auf Naturstrom und unseren Papierverbrauch auf Recycling-papier umgestellt, wir lassen unsere Broschüren und den Geschäftsbericht klimaneutral drucken und erfassen alle Kilometer unserer Dienstreisen, auch die unserer Dienstwagen. Alle unvermeidbaren Emissionen werden kompensiert über unsere Partnerschaft mit dem kirchlichen Kompensationsfonds Klima-Kollekte e.V.. Weitere Informationen unter:


Deutscher Nachhaltigkeitskodex

Ausdruck und zugleich Zusammenfassung unseres ganzheitlichen Nachhaltigkeitsansatzes ist unsere freiwillige Unterzeichnung des Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) seit Dezember 2020. Die Pax-Bank hat sich bewusst für den DNK als Rahmen für ihre Nachhaltigkeitsberichterstattung entschieden, um dieser mit den 20 DNK-Kriterien einen festen Rahmen zu geben. Mit weniger als 500 Mitarbeiter*innen ist die Pax-Bank nicht dazu verpflichtet, geht aber bewusst diesen Schritt, um als nachhaltige Bank ein Zeichen für mehr Transparenz zu setzen und die Wirkungsbreite des DNK zu fördern. Unsere Entsprechenserklärung zum DNK finden Sie hie:



Weitere Informationen & Kontakt

Ihre Ansprechpartnerin

Sebastian Over - Leiter Marketing / Öffentlichkeitsarbeit
  • Jutta Hinrichs
  • Stabsstelle Ethik & Nachhaltigkeit
  • Telefon 0221 16015-156