Warburg-Pax-Fonds

Die Pax-Bank hat in Kooperation mit ihrem langjährigen Partner WARBURG INVEST drei attraktive Publikumsfonds mit ethisch-nachhaltiger Ausrichtung aufgelegt. Einzeltitel, in die die jeweiligen Fonds investieren, müssen zunächst einen Auswahlprozess nach unseren ethisch-nachhaltigen Anlagekriterien durchlaufen. Diese umfassen soziale, ökologische und ökonomische Faktoren. Hierfür setzen wir auf die Expertise des unabhängigen Researchdienstleisters imug - VigeoEiris, welches Unternehmen und Länder auf ihren ethischen Anspruch und ihre Nachhaltigkeitsleistung hin überprüft und bewertet. Das professionelle Fondsmanagement, aufbauend auf den gefilterten Titeln, liegt für diese Fonds in den Händen von Warburg Invest.

 

Unsere Anlagekriterien

Die Pax-Bank nimmt mit einem ethisch-nachhaltigen Anlagefilter ihre besondere Verantwortung als Bank für Kirche und Caritas wahr. Die Anlagekriterien gelten für die Eigenanlagen, die hauseigene Fondspalette, die Vermögensverwaltung und für die Kundeneinlagen. Zu unseren Kunden zählen wir kirchliche, gemeinnützige, soziale Institutionen und Vereine sowie Verbände, Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechts und Privatpersonen.

Die Pax-Bank ist offen für alle Menschen und Organisationen, die sich mit den christlichen Werten identifizieren.

Die ethisch-nachhaltige Ausrichtung des Bankgeschäfts bedeutet ganz konkret, dass die Pax-Bank nach bestem Wissen und Gewissen nur in solche Unternehmen und Staaten investiert, die mit ihrem Sozial- und Umweltverhalten einen positiven Beitrag zu den katholischen Zielen Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung leisten.

Um Unternehmen und Staaten herauszufiltern, die diesen Werten entgegenstehen, arbeitet die Pax-Bank mit klar definierten Ausschlusskriterien und mit einem Set von Positiv- und Negativkriterien. Ausschlusskriterien dienen als ethischer Filter, um das katholische Profil der Pax-Bank deutlich zu machen. Die ESG-Kriterien (Environment-, Social-, Governance-Kriterien) stellen einen Nachhaltigkeitsfilter dar, der auf dem Rating-Ansatz von dem Partnerunternehmen Vigeo Eiris basiert und die Möglichkeit bietet, die nachhaltigsten Unternehmen herauszusuchen.

Ausschlusskriterien bei Unternehmen

Absolute Ausschlusskriterien - hier gilt eine Null-Toleranzgrenze

  • Anti-Personen-Minen: Unternehmen, die diese produzieren, vertreiben oder Zulieferer von Teilen davon sind
  • Streubomben: Unternehmen, die diese produzieren
  • Atomkraftwerke: Unternehmen, die solche unterhalten oder besitzen
  • Abtreibungen: Unternehmen, die gesundheitliche Dienstleistungen oder Informationen anbieten bzw. Medikamente zur Durchführung produzieren
  • Embryonale Stammzellforschung: Unternehmen, die in diesem Bereich aktiv sind
  • Verhütungsmittel: Unternehmen, die Verhütungsmittel produzieren

Relative Ausschlusskriterien - hier gilt eine Toleranz bis zur angegebenen Umsatzschwelle

  • Atomstrom: Unternehmen, die mehr als 5% ihres Umsatzes aus Atomstrom oder aus Zulieferung/Dienstleistungen für Atomkraftwerke generieren
  • Gentechnik: Unternehmen, die mehr als 10% ihres Umsatzes mit grüner Gentechnik generieren
  • Glücksspiel: Unternehmen, die mehr als 5% ihres Umsatzes mit Glücksspiel generieren
  • Handfeuerwaffen: Unternehmen, die mehr als 5% ihres Umsatzes aus der Produktion oder den Verkauf von Handfeuerwaffen generieren
  • Kohle: Unternehmen, die mehr als 10% ihres Umsatzes aus Kohleförderung, Kohleverbrennung sowie Nutzung von Energie aus Kohle generieren
  • Ölschiefer/Teersande: Unternehmen, die mehr als 10% ihres Umsatzes aus der Förderung bzw. Energiegewinnung basierend auf Ölschiefer bzw. Teersande generieren
  • Pornografie: Unternehmen, die mehr als 3% ihres Umsatzes aus pornografischen Unterhaltungsdienstleistungen für Erwachsene generieren
  • Rüstungsgüter: Unternehmen, die mehr als 5% ihres Umsatzes durch den Verkauf von Rüstungsgütern an das Militär generieren
  • Tabak: Unternehmen, die mehr als 5% ihres Umsatzes durch die Tabakproduktion oder durch den Verkauf von Tabakprodukten generieren

Keine Investition in Unternehmen mit Verstößen gegen internationale Konventionen, die keine Reaktion auf Anschuldigungen zeigen:

  • Menschenrechtsverstöße (UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte): Vorfälle bei Unternehmen inkl. Zuliefererketten
  • Arbeitsrechtsverstöße (ILO-Normen): Kinderarbeit, Zwangsarbeit, Diskriminierung, Unterdrückung von Gewerkschaften; Vorfälle bei Unternehmen inkl. Zuliefererketten
  • Umweltverschmutzung: Missachtung von Umweltgesetzen und ökologischen Mindeststandards, Produktion von Ozonschädigenden Chemikalien
  •  Unternehmerisches Fehlverhalten: Korruption, Geldwäsche

Hinweis: Die Pax-Bank strebt an, Unternehmen zu meiden, die nach Ihrer Einschätzung in kritischen Geschäftsfeldern aktiv sind. Ein Absolutheitsanspruch kann hierbei nicht erhoben werden.

Positiv- und Negativkriterien bei Unternehmen

Umweltkriterien:

  • ESG-Risikomanagement
  • Umwelt & Klimawandel
  • Biodiversität
  • Produkte und Dienstleistungen zur Förderung oder zum Schutze der Umwelt
  • Nachhaltige Waldbewirtschaftung
  • Wasserverbrauch
  • Biokraftstoffe
  • Produktion kritischer Chemikalien
Sozialkriterien:
  • Einhaltung von ILO-Normen
  • ESG-Risikomanagement
  • Umgang mit Anspruchsgruppen (Stakeholder)
  • Unternehmensführung
  • Rechte indigener Völker
  • Vermeidung von Tierversuchen
Governance-Kriterien:
  • Einhaltung von UN-Konventionen, OECD-Richtlinien, Global Compact, ISO-Normen
  • Besetzung von Gremien
  • Korruptionsvorbeugung
  • Ethikstandards
  • Umgang mit Share- und Stakeholdern
  • Umgang mit Kunden
  • Gleichberechtigung
Ausgeschlossene Unternehmen 2018

Folgende Unternehmen erfüllten 2018 nicht mehr die ethisch-nachhaltigen Anforderungen der Pax-Bank und wurden daher aus den Liga-Pax-Fonds und Warburg-Pax-Fonds verkauft:

Ausschlusskriterien bei Ländern
  • Atomwaffenarsenal
  • Atomenergie: Länder, die mehr als 40% ihrer Energie aus Atomkraft beziehen
  • Autoritäre Regime: Länder, die laut Freedom House als unfrei oder nur teilweise frei eingestuft werden
  • Korruption: Länder, die laut Transparency International ein hohes Maß an Korruption aufweisen (Wert von < 40 im Corruption Perception Index)
  • Menschenrechte: Nicht-Ratifizierung der Menschenrechtskonventionen
  • Militär: Länder, die mehr als 4% des BIP für das Militär ausgeben
  • Religionsfreiheit: unterdurchschnittlich
  • Steueroasen
  • Todesstrafe: Vollstreckung

Warburg-Pax-Substanz-Fonds

  • Für kirchliche Einrichtungen
  • Institutioneller Fonds
  • Nachhaltige Anlagekriterien
mehr

Nachhaltig-Global-Fonds

  • Anlage in Aktien und Renten (global)
  • für private und institutionelle Anleger
mehr

Nachhaltig-Ertrag-Fonds

Warburg-Pax-Nachhaltig-Ertrag
  • Mix von Anlageklassen
  • für private und institutionelle Anleger
  • Absoluter Ertrag
mehr