„Hack the Bistum“ - Kirche digital gedacht

Der erste kirchliche Hackathon im Erzbistum Köln

Vom 20. bis 22. Oktober haben sich rund 50 Teilnehmer in Köln bei dem Kreativevent „Hack the Bistum“ intensiv mit der Frage auseinandergesetzt, wie kirchliche Themen neu, zeitgemäß und digital gedacht werden können. Unter dem Motto „Hack the Bistum“ wurden bei diesem Workshop konkrete Lösungen für das tägliche, kirchliche Leben ausgearbeitet, sowie neue multimediale Plattformen vorgestellt und prämiert.

Die Wortkreation „Hackathon“ besteht seit Anfang 2000 und beschreibt die Zusammenarbeit von Menschen aus verschiedenen Branchen. Über mehrere Tage werden gemeinsam Ideen ausgearbeitet und digital verwirklicht. Dabei entsteht in kleinen Teams ein Geschäftsmodell, Logo und vielleicht schon ein erster Prototyp, welcher abschließend einer Jury vorgestellt wird.

"katholisch hilft!" ist dabei der große Gewinner des Hackathons des Erzbistums Köln 2016. Das Team um die Konzeptentwickler Stefan Lesting und Michael Hertl hat die Jury mit ihrem "digitalen Kompetenzzentrum" überzeugt, das mit Hilfe der Sozialen Medien Antworten auf Fragen rund um Kirche und Glauben gibt. Schon während der Testphase erreichten das Team über ihr neues Serviceangebot mehr als 3500 Anfragen. So erhielt die Gruppe neben der Auszeichnung "best overall" (500 Euro) den Sonderpreis "back to faith", der mit 1.000 Euro dotiert war.

Das innovativste Projekt mit dem Titel "Design your life" wurde von der Jury mit 500 Euro belohnt. Dahinter steht die Idee einer Web-App, die dabei hilft, Lebensentscheidungen zu treffen.

Das Siegerteam des "most passion Award" - Bild: Erzbistum Köln
Das Siegerteam des "most passion Award" bei der Siegerehrung mit dem Pax-Bank Pressesprecher Herrn Alfred Krott - Bild: Erzbistum Köln

Den „most passion Award“ der Pax-Bank gewann die App „makehAppy“. Mit dieser sollen täglich gute Taten getrackt und gleichzeitig soziale Projekte unterstützt werden. Das Entwicklerteam möchte die 1.000 Euro Siegerprämie dem Bethanien Kinderdorf in Bergisch Gladbach spenden.

Die Auszeichnung für die beste Präsentation, "best pitch", ging an "KivO", eine geodatenbasierte Website, die kirchliche Angebote auf einen Klick sichtbar macht.

Wir wollen uns bei allen Teams für deren zukunftsweisenden Ideen und Konzepten bedanken und hoffen auf eine baldige Wiederholung des Hackathon im Erzbistum Köln.