Eine Exkursion zur Pax-Bank

Studenten besuchen unsere Zentrale in Köln

Schon zum vierten Mal in Folge besuchten die Studenten der Seminargruppe „Social Finance“ der Hochschule Alanus unsere Zentrale in Köln. Filialleiter Herr Nobis kündigte bereits zur Begrüßung an: „Im nächsten Jahr wird der Besuch der Alanus-Studenten zum Brauchtum“.

Exkursion zur Pax-Bank - Foto: Hochschule Alanus
Die Seninargruppe "Social Finance" der Hochschule Alanus in der Pax-Bank Köln - Foto: Hochschule Alanus

Nach der Begrüßung und einer Einleitung zu der besonderen Ausrichtung und den Mehrwert-Angeboten der Pax-Bank folgte im Anschluss hierzu der erste Vortrag von Anja Schleef. Als langjährige Mitarbeiterin der Pax-Bank ist sie spezialisiert auf die EU-Fördermittelberatung für die Bankkunden, insbesondere mit dem Fokus auf den gemeinnützigen Not-For-Profit-Bereich. So konnte Frau Schleef anhand vieler Praxisfälle zu dem Förderdschungel der EU berichten und ausgewählte Programme kurz vorstellen.

Die Besonderheiten bei der Finanzierung von Sozialimmobilien am Beispiel von Altenheimen und Pflegeheimen schilderte Frank Lentzen, Betreuer für institutionelle Kunden. Herr Schmitz als Gutachter und Immobiliensachverständiger zeigte die zentralen Aspekte bei der Bewertung von Immobilien aus der Bankenperspektive auf.

Nach der Mittagspause begrüßte dann der Vorstandsvorsitzende, Dr. Klaus Schraudner, das Forum und referierte zu der Mission und Vision der genossenschaftlichen Pax-Bank, ebenso wie zur Mitarbeiter- und Produktauswahl und der Vertriebssteuerung. Außerdem zeigte er zu seinem Steckenpferd Digitalisierung ganz konkrete, innerbetriebliche Projekte und Vorhaben der Pax-Bank auf. Die Studierenden nutzten den Raum für Fragen und es entstand eine angeregte Diskussion.

Den Abschluss des Tages bildete der Vortrag von Herrn Peter van den Brock zum Thema Mikrofinanz-Investments in Entwicklungsländern. Das Erfolgsrezept aus seiner Sicht sind dabei die gruppendynamischen Rückzahlungen, die aus Eigenleistung bei nahezu 100 % liegen. Am Ende des Tages stand unter anderem die Erkenntnis fest, dass sich Social Banking und Profitabiliät nicht zwangsläufig ausschließen.

Wir freuen uns bereits auf den nächsten Besuch der Alanus-Studenten und auf die Fortsetzung eines neuen Brauchtums in der Pax-Bank!