Die Pax-Bank eG bekommt ein neues Bankensystem

Wichtige Änderungen ab dem 7. Oktober 2019

 

Achtung: Systemausfall vom 4. Oktober, 11:30 Uhr bis 7. Oktober, 9:00 Uhr

  • 500 EUR maximal pro Tag verfügbar
  • Keine Auszahlung an Geldautomaten der Pax-Bank eG
  • Kein Online-Banking

Neuerungen ab 7. Oktober 2019 - Neues >Handbuch für das Online-Banking<

Worum geht es genau?

Ein modernes und zukunftsweisendes IT-System ist für unsere Bank von grundlegender Bedeutung. Der Grundstein hierfür wurde durch die Fusion unserer bisherigen Rechenzentren GAD und FIDUCIA zur neuen FIDUCIA GAD IT AG gelegt.

Zukünftig werden alle Genossenschaftsbanken in Deutschland ein einheitliches IT-System nutzen. Hierzu werden die Genossenschaftsbanken, die bisher der GAD angeschlossen waren, auf das IT-System der FIDUCIA migriert. Bei der Pax-Bank eG beginnt diese Umstellung am 4. Oktober 2019 und wird am 7. Oktober 2019 abgeschlossen sein. Damit schaffen wir die Grundlage, unsere Bankdienstleistungen zukunftssicher zu gestalten und unseren Service stetig ausbauen zu können.

Ein neues System bedeutet auch Veränderung. So wird zum Beispiel unser Online-Banking eine andere Optik bekommen und es wird neue Funktionen geben oder altbekannte Funktionen befinden sich an anderer Stelle.

Auch unsere Geldautomaten sowie Kontoauszugsdrucker erhalten eine neue Bedienoberfläche. Wir bitten um Verständnis, dass eine solche Umstellung leider nicht ohne diese Veränderungen möglich ist.

Öffnungszeiten & Erreichbarkeit

Vom 4. bis 7. Oktober 2019

  Freitag, 04.10. Samstag, 05.10.
Sonntag, 06.10.
Montag, 07.10.
Öffnungszeiten Filialen bis 11:30 Uhr geschlossen ab 09:00 Uhr
ServiceCenter bis 11:30 Uhr nicht erreichbar ab 09:00 Uhr
Telefon-Banking
bis 11:30 Uhr nicht verfügbar ab 09:00 Uhr
Geldautomaten der Pax-Bank* nicht verfügbar
nicht verfügbar ab 09:00 Uhr
Kontoauszugsdrucker bis 11:30 Uhr nicht verfügbar ab 09:00 Uhr
VR-BankingApp bis 11:30 Uhr nicht verfügbar ab 09:00 Uhr
Online-Banking bis 11:30 Uhr nicht verfügbar ab 09:00 Uhr
Online-Brokerage bis 11:30 Uhr nicht verfügbar ab 09:00 Uhr
* die Geldautomaten der Filialen Essen, Trier, im Eichsfeld und an externen Standorten werden systembedingt bereits am Mittwoch, 02.10. abgeschaltet. Bitte disponieren Sie Ihren Bargeldbedarf frühzeitig oder nutzen Sie die Geldautomaten im ServiceNetz der VR-Banken und der CashPool Partnerbanken. Verfügungen sind im Umstellungszeitraum auf 500,00 EUR pro Karte und Tag (inkl. eventueller Fremdgebühren) begrenzt.

Was passiert genau?

Beginn und Ende der Umstellung

Unsere Systemumstellung beginnt am 4. Oktober um 11:30 Uhr und soll spätestens am 7. Oktober bis 9:00 Uhr abgeschlossen sein. Während der Umstellung stehen folgende Dienste bei der Pax-Bank nicht zur Verfügung.  

Geräte:

  • Geldautomaten
  • Kontoauszugsdrucker

Dienste & Services:

  • Online-Banking
  • VR-BankingApp
  • VR-Protect
  • Zahlungsverkehrsprogramme
 
Eingeschränkte Bargeldverfügungen / Kartenzahlungen:
Bargeldverfügungen mit Ihrer girocard (Debitkarte) inklusive Ihrer Kartenzahlungen sind nur bis maximal 500,00 EUR pro Tag (inkl. eventueller Fremdgebühren) möglich.
 
Kreditkarten sind uneingeschränkt nutzbar!
Vorzeitiger Geschäftsschluss

Am Freitag, 4. Oktober schließen alle Filialen der Pax-Bank eG um 11:30 Uhr.

Die Geldautomaten der Pax-Bank stehen am Freitag, 4. Oktober nicht mehr zur Verfügung. Eine Ausnahme gilt für die Geldautomaten der Filialen Essen, Trier, im Eichsfeld und an externen Standorten. Diese werden bereits am Mittwoch, 2. Oktober abgeschaltet. Alle Kontoauszugsdrucker stehen ab 11:30 Uhr nicht mehr zur Verfügung. Unsere Kunden erhalten an diesem Freitag vor der Systemumstellung einen letzten Kontoauszug aus dem alten Banksystem zugestellt.

Bitte versorgen Sie sich frühzeitig mit Bargeld und nutzen Sie die Automaten des ServiceNetz der VR-Banken und der CashPool Partnerbanken.

Auch unsere Online-Filiale (Online-Banking) schließt am Freitag um 11:30 Uhr, so dass ab diesem Zeitpunkt keine Überweisungen oder andere Transaktionen mehr möglich sind.

Ab Montag, 7. Oktober, 9:00 Uhr sind wir wieder wie gewohnt für Sie da!

Im Notfall
Die zentrale Notfallrufnummer 116 116 ist von der technischen Umstellung nicht betroffen. Karten oder Kontosperren sind ohne Einschränkungen möglich.

Expertentelefon
Bei Fragen oder Problemen rund um unser Online-Banking helfen Ihnen unsere Experten ab dem 07. Oktober unter der Rufnummer 0221 16015 8090 gerne weiter.


Karten & Bargeld

Einschränkungen bei KARTENZAHLUNGEN und BARGELDVERFÜGUNGEN

Unsere Geldautomaten stehen Ihnen vom 4. Oktober 2019 bis 7. Oktober 2019, 09:00 Uhr nicht zur Verfügung. Die Automaten der Filialen Essen und Trier sowie der Geschäftsstelle Eichsfeld und an externen Standorten werden bereits am Mittwoch, 2. Oktober abgeschaltet.

Was passiert genau?

Geldautomaten und Kasssen: Bargeldauszahlungen in den Filialen der Pax-Bank

Geldautomaten der Pax-Bank:

Die Geldautomaten in unseren Filialen Essen, Trier und der Geschäftsstelle Eichsfeld stehen ab Mittwoch, 2. Oktober nicht mehr für Bargeldauszahlungen zur Verfügung.

Die Geldautomaten der Filialen Aachen, Berlin, Erfurt, Köln und Mainz stehen Ihnen ab Freitag, 4. Oktober nicht mehr für Bargeldauszahlungen zur Verfügung.

Kassen in den Filialen:

Die Kassen in unseren Filialen stehen Ihnen am Freitag, 4. Oktober bis 11:30 Uhr für Bargeldauszahlungen zur Verfügung.

Bargeldversorgung

Wir empfehlen Ihnen, sich frühzeitig mit ausreichend Bargeld zu versorgen. In der genannten Umstellungszeit können Sie die Geldautomaten im ServiceNetz der VR-Banken und CashPool-Banken kostenfrei nutzen. Bitte beachten Sie, dass Bargeldverfügungen mit Ihrer girocard (Debitkarte) inklusive Ihrer Kartenzahlungen nur bis maximal 500,00 EUR pro Tag (inkl. eventueller Fremdgebühren) möglich sind.  

Bargeldlos zahlen mit Ihrer girocard (Debitkarte)

Mit unserer girocard können Sie am Wochenende unserer Systemumstellung eingeschränkt bargeldlos zahlen. Inklusive Bargeldverfügungen an anderen Geldautomaten sind Kartenzahlungen mit der girocard bis maximal 500,00 EUR pro Tag (inkl. eventueller Fremdgebühren) möglich.

Kreditkarten

Kreditkarten sind von der Umstellung nicht betroffen und können wie gewohnt im In- und Ausland eingesetzt werden.

BasicCard (Debitkarte)
Grundsätzlich sind diese Karten von der Umstellung nicht betroffen. Bitte beachten Sie jedoch, dass Kartenaufladungen am Umstellungswochenende nicht möglich sind. Sofern Sie für die Zeit vom 4. Oktober bis 7. Oktober über Guthaben verfügen möchten, müssen Sie die Aufladung bis zum 3. Oktober vorgenommen haben. Guthabenaufladungen, die am 4. Oktober vorgenommen werden, sind erst ab dem 7. Oktober verfügbar. Die Umsätze sind ab Mittwoch, 9. Oktober abrufbar.

Minderjährige Kunden

Kunden unter 18 Jahre können in der Zeit unserer technischen Umstellung ihre girocard (Debitkarte) weder zur Bargeldauszahlung am Geldautomaten noch zum bargeldlosen Bezahlen im Handel nutzen.

Basiskonten

Kontoinhaber von Basiskonten können in der Zeit unserer technischen Umstellung die girocard (Debitkarte) weder zur Bargeldauszahlung am Geldautomaten noch zum bargeldlosen Bezahlen im Handel nutzen.


Online-Banking

Einschränkungen bei Online-Banking, Mobile-Banking, VR-BankingApp und Zahlungsverkehrsprogramme

In der Zeit vom 4. Oktober 2019, 11:30 Uhr bis 7. Oktober 2019, 09:00 Uhr steht Ihnen unser Online-Banking weder über unsere Homepage noch über unsere VR-BankingApp zur Verfügung. Auch die Nutzung von Zahlungsverkehrsprogrammen, z.B. Profi cash oder VR-NetWorld Software, ist während der Umstellungsphase nicht möglich. Somit kann der Versand von Aufträgen und der Neuabrauf von Umsätzen oder Kontoinformationen mittels Zahlungsverkehrsprogrammen nicht erfolgen.

Haben Sie Fragen oder Anwendungsprobleme? Wir helfen Ihnen gerne:

Unser Expertentelefon 0221 16015 8090

Was passiert genau?

Änderungen im Online-Banking: Neues Design & Handbuch
Browser-Lesezeichen für das Online-Banking

Bitte beachten Sie, dass gespeicherte Lesezeichen bzw. Favoriten in Ihrem Browser nicht mehr funktionieren werden, da sich die URL-Adresse zum Online-Banking ändert. Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir Ihnen, unsere Online-Filiale grundsätzlich über unsere Homepage (www.pax-bank.de) aufzurufen.

Neue Bezeichnungen beim Login

Ihre Zugangsdaten zum Online-Banking ändern sich durch die Umstellung nicht.
Der Loginbereich sieht ab dem 7. Oktober anders aus. Zukünftig gibt es zwei unterschiedliche Logins, die verschiedene Funktionen beinhalten:

Login Online-Banking für Privatkunden und Depot
Diese Version richtet sich an alle Privatkunden sowie Nutzer unseres Brokerage. Hier stehen Ihnen alle wichtigen Funktionen wie z.B. SEPA-Überweisungen, Umsatzabfrage, Elektronischer Kontoauszug, Lastschriftrückgabe usw. wie gewohnt zur Verfügung.

Login Online-Banking für Institutionen
Diese Version richtet sich an alle institutionellen Kunden. Hier stehen zusätzliche Funktionen zur Verfügung. Dazu zählen z. B. der Einzug von SEPA-Lastschriften oder die Übertragung von ZV-Dateien, die mit Buchungsprogrammen erstellt wurden. Für die Nutzung ist unter Umständen eine zusätzliche Freischaltung erforderlich. Bitte wenden Sie sich bei Bedarf an Ihren Berater.

Wenn Sie als Institution das Online-Brokerage nutzen, dann beachten Sie bitte den Login im Bereich Privatkunden und Depot.

VR-Kennung und Alias

Bislang melden Sie sich beim Online-Banking mit Ihrer VR-Kennung oder Ihrem Alias sowie Ihrer PIN an. Die VR-Kennung wird zukünftig durch den VR-NetKey ersetzt. Den Alias können Sie weiterhin nutzen. Nach der technischen Umstellung teilen wir Ihnen Ihren VR-NetKey bei Ihrem ersten Login automatisch mit. Bitte notieren Sie sich diesen. Sofern Sie keinen Alias nutzen, benötigen Sie den VR-NetKey für den Login und für die Registrierung der neuen TAN-App "VR-SecureGO".

Info: Sie können Ihren VR-NetKey auch unter dem Menüpunkt "Service – Online-Banking – Alias" einsehen.

Elektronischer Postkorb

Der Postkorb bei Ihrem Online-Banking heißt jetzt Postfach. Alle bisher nicht gelöschten Nachrichten finden Sie dort wieder. Sie können auf Nachrichten antworten, der Betreff wird automatisch voreingestellt. Neu ist auch der Versand von Aufträgen an uns mit einer TAN.

Fehlerhafte TAN-Eingabe

Wie bisher wird nach dreimaliger Falscheingabe der TAN das von Ihnen verwendete TAN-Verfahren gesperrt. Für die erneute Freischaltung ist je nach Verfahren ein anderer Weg notwendig:

1. Sie nutzen mobileTAN oder VR-Secure-GO (bisher VR-Secure-SIGN)
Die Entsperrung können Sie selbst vornehmen. Hierzu senden wir Ihnen automatisch nach drei Fehlversuchen einen Freischaltcode per Post zu. Unter dem Menüpunkt „Service“ – „TAN-Verfahren“ können Sie damit die Freischaltung vornehmen.

2. Sie nutzen ein Lesegerät für Sm@rt-TAN plus, Sm@rt-TAN optic oder Sm@rt-TAN photo
Bitte informieren Sie uns, da eine Freischaltung nur durch uns direkt möglich ist. Für die Freischaltung benötigen Sie ihre girocard (Debitkarte) und Ihr TAN-Lesegerät.

Fehlerhafte PIN-Eingabe

Sie haben nach wie vor drei Versuche für die richtige Eingabe Ihrer PIN zur Anmeldung im Online-Banking. Beim vierten (bis achten) Versuch mit der dann korrekten PIN erhalten Sie zusätzlich eine TAN, mit der Sie die Sperrung Ihres Online-Zugangs eigenständig aufheben können. Nach dem neunten Fehlversuch wird Ihnen aus Sicherheitsgründen automatisch per Post eine neue Start-PIN zugeschickt.

TAN-App "VR-SecureSIGN" wird "VR-SecureGo"

Falls Sie bereits das TAN-Verfahren "VR-SecureSIGN" über unsere App nutzen, so müssen Sie ab dem 7. Oktober 2019 die Nachfolgeversion "VR-SecureGo" über Ihren jeweiligen AppStore installieren.

Bitte beachten Sie die ausführliche Anleitung zur Umstellung von „VR-SecureSIGN“ auf „VR-SecureGo“, die Sie nachfolgend herunterladen können.

Achtung, für Android Kunden gilt: VR-SecureGo wird erst ab der Version 5.0 unterstützt.

 

Sm@rt-TAN-Verfahren (optic/photo)

Kunden, die das Sm@rt-TAN photo Verfahren nutzen, müssen nach dem 7. Oktober im Online-Banking unter Banking - Service - Online-Banking - My eBanking einmalig das entsprechende Sm@rt-TAN-Verfahren auswählen.

Sofern Sie die TAN-Generierung manuell mit dem TAN-Lesegerät durchführen, beachten Sie bitte, dass die IBAN an den mit xxx gekennzeichneten Stellen richtig ausgefüllt wird.

Verfügungsrahmen im Online-Banking

Das zur Begrenzung des täglichen Verfügungsrahmens vereinbarte Limit für ein Girokonto erweitert sich nach der Umstellung in der Weise, dass der Verfügungsrahmen von jedem Berechtigten (Kontoinhaber und Bevollmächtigte) jeweils gesondert in Anspruch genommen werden kann. Der insgesamt für das Konto verfügbare Betrag erhöht sich damit entsprechend der Anzahl der Berechtigten.

Haben Sie für mehrere Girokonten jeweils einzelne Limite vereinbart, so wird daraus mit der Umstellung ein einziges Limit gebildet, dessen Betrag dem bislang höchsten Einzellimit entspricht.

Der Verfügungsrahmen reduziert sich jedoch, da Verfügungen über die Konten zusammengerechnet und einheitlich durch das Limit begrenzt werden.  

Umsatzanzeige

Umsätze im Online-Banking können rückwirkend bis zu 90 Tagen angezeigt werden.

Daueraufträge zugunsten Prepaid-Handy

Die automatische Aufladung von Prepaid-Handys per Dauerauftrag wird nach der technischen Umstellung nicht mehr ausgeführt. Sie können Ihr Guthaben für ein Prepaid-Handy über unsere Geldautomaten aufladen oder im Online-Banking unter dem Menüpunkt Service > Weitere Services > Handy aufladen.

VR-Banking App

Für noch mehr Komfort beim Mobile-Banking empfehlen wir Ihnen unsere kostenfreie "VR-Banking App". Sofern Sie die VR-Banking App bereits heute mit der bisherigen TAN-App "VR-SecureSIGN" nutzen, beachten Sie bitte die Hinweise im Abschnitt "TAN-App VR-SecureSIGN wird VR-SecureGo".

Kontoauszüge & Überweisungen

Was passiert genau?

Kontoauszug zur Systemumstellung (Migrationsauszüge)
Kontoauszugsdrucker
Kontoauszüge im praktischen DIN A4 Format
Kontoauszug im Online-Banking
Kontoauszug mit Zahlungsverkehrsprogramm
Beleghafte Überweisungen
Daueraufträge und terminierte Überweisungsaufträge
Bearbeitung von Auslandszahlungsverkehrsaufträgen und Währungsschecks

Vom 4. Oktober, 11:00 Uhr bis 7. Oktober, 9:00 Uhr können keine Auslandszahlungsverkehrsaufträge und Währungsschecks bearbeitet werden.

Sicherheit

Schützen Sie sich vor Phishing

Ihre Konto- und Zugangsdaten ändern sich durch die Umstellung unserer IT-Technik nicht. Die Erfahrung anderer Genossenschaftsbanken, die diese Systemumstellung bereits erfolgreich durchgeführt haben, zeigte, dass immer wieder Betrüger solche Situationen ausnutzen.

KEINESFALLS werden wir Sie telefonisch oder per E-Mail dazu auffordern, Ihre Zugangs- und/oder Legitimationsdaten preiszugeben.