SEPA: Änderung im Online-Banking zum 29. Januar 2016

SEPA-Übergangsbestimmung für Verwendung von Kontonummer und Bankleitzahl laufen aus!

Köln, 11.11.2015

Zum 01. Februar 2016 laufen die Übergangsbestimmungen der SEPA-­Verordnung aus. Ab diesem Zeitpunkt gelten die neuen Zahlungsbedingungen des einheitlichen Euro­-Zahlungsverkehrsraum ausnahmslos.

SEPA: Änderung im Online-Banking zum 29. Januar 2016

Das ist ab 29.01.2016 im Online-Banking zu beachten:

  • Überweisungen werden nur noch mit der IBAN akzeptiert

Ab dem 29.1.2016 können Sie Überweisungen endgültig nicht mehr mit der Kombination aus Kontonummer und Bankleitzahl über Online-Banking erfassen. Stattdessen wird dann nur noch die internationale Kontokennung IBAN akzeptiert.

  • Der BIC ist im Euro-Währungsraum nicht mehr erforderlich

Für SEPA­Zahlungsaufträge im Euro-Währungsraum ist die IBAN künftig ausreichend. Der BIC  (z.B. GENODED1PAX) ist nicht mehr erforderlich.

  • Denken Sie an Ihre Überweisungsvorlagen

Auch die im Online-Banking hinterlegten Überweisungsvorlagen müssen auf die IBAN umgestellt werden, sonst können diese nicht mehr ausgeführt werden. Sie können die Vorlagen entweder einzeln oder gesamt umstellen. Bei einer Gesamtumstellung sind die neuen SEPA-Vorlagen erst am nächsten Tag in der Online-Filiale einsehbar.

Bei Fragen hilft Ihnen Ihr Berater gerne weiter.