Phishing-Welle zur Weihnachtszeit

Anstieg der kriminellen Tätigkeiten im Internet

Köln, den 01.12.2016 - Pünktlich zum ersten Dezember gibt es Phishingmails angeblich im Namen "der Volksbank" - Weihnachtsgruß und Datenklau inklusive...

Phishing-Welle zur Weihnachtzeit - Schützen Sie sich

Aktuell zieht ein "Weihnachtsgruß der Volksbank" seine Kreise.  In der Phishingmail wird - wie üblich - auf vermeintliche Sicherheitsupdates hingewiesen, verbunden mit der Bitte, doch gleich seine Online-Banking-Daten bereitzuhalten, um die "Bank" zu unterstützen.

Irgendwie erscheint es nur folgerichtig: Nach den Angriffen der letzten Wochen (Großstörung der Telekom-Router, DDOS-Attacke auf diverse Regierungsseiten, Festplattenverschlüsselungs-Trojaner "Locky", etc.) stehen wieder vermehrt die Bankkunden im Fokus der Hacker.

Gerade zur Weihnachtszeit erwarten wir eine extreme Zunahme im Bereich der Phishing-Mails. Leider sind Phishing-Attacken, bei denen e-Mails mit infiziertem Anhang oder Links zu gefälschten/infizierten Websites verschickt werden, sehr erfolgreich. Grund ist entweder das Unwissen oder die Neugier des Nutzers, der den Anhang bedenkenlos öffnet und so häufig unwissentlich zum Opfer wird.

Leider greifen die SPAM-Filter der diversen Mailprovider nicht immer zu 100%, so dass Phishing-Mails durchaus in Ihren Postkorb gelangen können. Am Besten werden solche e-Mails ungelesen und ungeöffnet gelöscht.

Sie brauchen kein IT-Spezialist zu sein, um sich wirksam vor solchen Angriffen schützen zu können: Die wichtigsten Informationen zur Sicherheit sowie Tipps und Sicherheitsmaßnahmen haben wir für Sie nachfolgend zusammengestellt: von der Nutzung unseres kostenlosen und sicheren Banking-Browsers VR-Protect über die kostenlose Prüfung Ihrer Geräte per VR-ComputerCheck bis hin zur Absicherung Ihrer Online-Aktivitäten über unsere R+V-InternetschutzPolice (inkl. Sicherheitssoftware McAfee LiveSafeTM).