Jubiläumsfeier unserer Filiale Mainz

100 Jahre Pax-Bank eG

Mainz, 08.06.2017

Mit einem Konzert im Dom und einem anschließenden Empfang  im historischen Gewölbekeller des Dom- und Diözesanmuseums hat die Pax-Bank Filiale Mainz an die Gründung der Bank vor 100 Jahren erinnert.

Jubliäum Mainz - © Harald Oppitz/dreipunktdrei

Foto: © Harald Oppitz/dreipunktdrei

Es war ein bunter Reigen, den der Domchor und Dombläser unter der Leitung von Domkapellmeister Karsten Storck aufs Programm des Festkonzerts gesetzt hatten. „Singt und dankt dem Herrn“ lautete das Motto, und die musikalische Bandbreite reichte vom gregorianischen Choral über den romantischen Chorsatz bis hin zum amerikanischen Spiritual. Begeisterten Applaus spendeten unter anderen der Diözesanadministrator des Bistums Mainz, Prälat Dietmar Giebelmann, der künftige Bischof, Prof. Dr. Peter Kohlgraf, sowie der Direktor des Dom- und Diözesanmuseums, Dr. Winfried Wilhelmy.

Beim anschließenden Empfang im Gewölbekeller des Diözesanmuseums betonte der Vorstandsvorsitzende der Pax-Bank, Dr. Klaus Schraudner, die langjährige Verbundenheit des Instituts mit der Stadt und dem Bistum Mainz: „Wir befinden uns hier an einer historisch einzigartigen Stätte mit viel Geschichte. Mainz fasziniert mich immer wieder aufs Neue – und ich komme sehr gerne her.“ 1985 hatte die Bank in der rheinischen Domstadt eine Filiale eröffnet, schnell fasste sie dort Fuß. „Die Mainzer Filiale hat maßgeblich zum Erfolg unserer Gesamtbank beigetragen“, betonte Schraudner, wofür er dem Team rund um Filialdirektor Wilfried Mönch herzlich dankte.

Zugleich verwies Schraudner auf die 100-jährige Geschichte der Pax-Bank. Tradition und Innovation seien die Eckpfeiler dieser Geschichte, das christliche Wertekonzept stelle das Fundament dar, gepaart mit dem genossenschaftlichen Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe. „Dieses Prinzip hat sich in den hundert Jahren wahrlich bewährt: Inflation, Wirtschaftskrise, Wiederaufbau, Wiedervereinigung, Bankenkrise – unsere Bank hat all diese stürmischen und schwierigen Phasen gut überstanden“, sagte der Vorstandsvorsitzende.